Search...
Max Born Gymnasium - Aktuelles

Aktuelles

Entries

19.05.2024

Austausch mit Cecina

Nach zwei Wochen sehnsüchtigen Wartens haben uns in der Woche nach den Osterferien endlich unsere italienischen Freundinnen und Freunde aus Cecina besucht.

Die Woche war gefüllt mit vielen abwechslungsreichen Unternehmungen und Ausflügen. Gleich am ersten Tag fuhren wir nach der Schule mit der italienischen Gruppe in die Münchner Innenstadt, wo wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie den Englischen Garten, die Residenz oder den Marienplatz auf Deutsch und Italienisch vorstellten.
Den Mittwoch hingegen verbrachten wir größtenteils in der Schule. Schließlich sollten die italienischen Schülerinnen und Schüler auch den deutschen Schulalltag sehen. In den ersten beiden Stunden setzten wir uns mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinander, das ja auch das Leitmotiv unseres Austausches war. Die Gäste bekamen eine Führung durch den Schulgarten und einen Einblick in die Aktivitäten der SMV und des FAUNA-Teams in Sachen Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Anlässlich des 15-jährigen Bestehens unserer Schulpartnerschaft wurde sogar vor der Schule noch ein Baum für uns gepflanzt.
Auch am folgenden Tag stand wieder ein spannender Ausflug auf dem Programm, doch dieses Mal einer, an dem wir selbst nicht teilnehmen konnten. Während wir Nachmittagsunterricht hatten, bekamen unsere Gäste eine italienischsprachige Führung im Deutschen Museum.
Am Freitag gab es dann wieder eine gemeinsame Unternehmung: Gleich am Morgen ging es mit S- und Regionalbahn in Richtung Alpen, denn dort wollten wir das Kraftwerk am Walchensee besichtigen. Bevor wir allerdings an der geplanten Führung teilnahmen, machten wir noch ein Picknick am See und genossen bei einer Brotzeit das Alpenpanorama.

Unser Ganztagesausflug in die Berge endete schließlich mit einer kleinen Wanderung zu den Lainbachwasserfällen.
Die letzten beiden Tage, Samstag und Sonntag, standen uns zur freien Verfügung. Viele nutzen sie, um den Austauschschülerinnen und -schülern die bayrischen Seen und Berge zu zeigen oder mit ihnen Schlösser oder andere Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Einige Familien schlossen sich zu gemeinsamen Unternehmungen zusammen. Die ganze Gruppe kam dann wieder am Sonntagabend bei der Abschiedsfeier in der Schulmensa zusammen. Dort verabschiedeten wir uns bei einem selbst mitgebrachten Buffet aus bayrischen und italienischen Spezialitäten und einer Fotoshow mit Bildern aus den beiden Austauschwochen. Der Abend klang mit den Karaokeversionen einiger deutscher und italienischer Hits, wie Skandal im Sperrbezirk und Felicità von Al Bano und Romina Power aus.

Wir alle haben bei diesem Austausch eine wunderbare Zeit verbracht und das Abschiednehmen am Montagmorgen fiel vielen von uns – nicht nur aufgrund der frühen Abfahrtszeit - sehr schwer. Glücklicherweise bedeutet das Ende des Austauschs nicht, dass wir unsere Partnerinnen und Partner nicht wiedersehen werden. Wir alle hoffen, auch in Zukunft noch Kontakt zu ihnen zu halten.
Und in der Zwischenzeit können wir uns an den vielen schönen Erinnerungen und unseren verbesserten Sprachkenntnissen erfreuen. 
Danke für diese tolle Zeit!

Berenike Gäb, 10a

 

17.05.2024

Pfingstferien 2024

Das Sekretariat ist am Mittwoch, den 22.05.2024 und am Mittwoch, den 29.05.2024 zwischen 9:00 und 12:00 Uhr geöffnet.

Im Direktorat erreichen Sie uns telefonisch ebenfalls am Mittwoch, den 22.05.2024 und am Mittwoch, den 29.05.2024 jeweils von 10:00 bis 12:00 Uhr. 

Die Schulleitung wünscht allen Schülerinnen und Schülern, deren Eltern sowie allen Lehrkräften schöne und erholsame Pfingstferien!

07.05.2024

Neuer "hidden champion" am MBG

Wer von euch weiß, wie viel Gewicht ein voller Getränkekasten auf die Waage bringt? Bevor ihr lange grübelt: je nachdem, ob es sich um Plastik- oder Glasflaschen handelt, bewegen wir uns zwischen 15 und 20 Kilogramm. Jeder, der schonmal einen solchen Kasten geschleppt hat, weiß, dass sich diese 15-20 Kilogramm ganz schön schwer anfühlen können und man froh ist, wenn man den Kasten wieder abstellen kann.

Eine eurer Mitschülerinnen ist über das Tragen eines Getränkekastens weit hinaus, denn sie betreibt einen Sport, in dem sie Gewichte in einer ganz anderen Hausnummer bewegt. Sie betreibt Kraftdreikampf (Powerlifting) und Gewichtheben und ist dabei so erfolgreich, dass sie sich trotz ihrer relativ kurzen Karriere schon mit dem Titel „Deutsche Meisterin“ schmücken kann.

Für alle Interessierten geht es hier zum vollständigen Artikel.

26.04.2024

Austausch mit Germerings Partnerstadt Domont

Seit Montag, 22.04.2024 und bis zum Sonntag, 28.04.2024 waren die französischen Schülerinnen und Schüler aus Domont zusammen mit ihren Lehrkräften am MBG zu Gast. Die Schülerinnen und Schüler wurden von den deutschen Gastfamilien herzlich aufgenommen und erlebten eine ereignisreiche Woche. Auf ihrem kulturellen Programm stand u. a. eine Führung an der LMU in München zum Thema „Die Weiße Rose“.

Am Donnerstag, dem 25. April 2024 wurden die französischen Schülerinnen und Schüler und ihre beiden Begleitleitlehrerinnen von Oberbürgermeister Haas und den Vertretern des Deutsch-Französischen Vereins Germering (DFVG) herzlich in Empfang genommen.

Anschließend wurde in der Mensa des MBG gemeinsam zu Mittag gegessen. Frau Bäßler, Frau Pinarello, die französischen Lehrerinnen sowie einige deutsche und französische Schülerinnen tauschten sich intensiv mit den Vertreterinnen und Vertretern des Vereins über anstehende Projekte aus:

Das Photo zeigt die nette Runde von links nach rechts: Frau Kurkowski, Frau Bäßler, Frau Pinarello, Herr Eberhard (Leiter des Konversationskurses), Herr Schalamon (1. Vorsitzender des Vereins) und seine Frau, Frau Schalamon.

Herzlichen Dank an die gastgebenden Eltern sowie natürlich an Frau Bäßler und Frau Pinarello für die Organisation und Betreuung des Austauschprojekts!

 

19.03.2024

Feinkunstabend

Der Kunst, der Musik und der Literatur war der Feinkunstabend am Mittwoch, dem 6. März 2024 gewidmet. Zunächst luden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des W-Seminars Kunst und des Kunst-Additumskurses der Q12 zur Vernissage ein und präsentierten beeindruckende Ergebnisse ihres zweijährigen Schaffens; dann gaben Musikerinnen und Musiker aus verschiedenen Altersstufen ein sehr stimmungsvolles Kammerkonzert. Begleitet wurde das Konzert mit von Lehrkräften vorgetragenen lyrischen Texten. Ein herzlicher Dank gilt Herrn Remler, Frau Höller, Frau Hahn, Herrn Brüstle und Herrn Goth für die Vorbereitung und Koordination dieses wirklich genussvollen abendlichen Gesamtkunstwerks.